Ein Artikel im vergangenen Monat in der New York Times eingeladen, die Leser zu „Treffen die New Yorker Junggesellen, Die Sehnen sich nach Etwas Mehr.“ Es erzählt die Geschichten der älteren Männer (gut, 35+), die krank waren, von der dating-Spiel und bereit, sich niederzulassen und Kinder haben. Der Artikel traf auf eine kollektive Auge-die Rolle von Frauen, die hatten wenig Mitleid für die Männer, die verbrachte Ihren 20ern und 30ern als Bachelor nur zu beklagen, dass Sie allein waren, bei 40. Wenn jemand wollte, dass Ihre Zeit damit verbringen, sich wie Peter Pan, er sollte nicht überrascht sein, wenn er landet ein verlorener junge.

Ich erzählte die Geschichte mit meinen Freunden, und die Resonanz war weitgehend „ja, no shit.“ Es wurde auch festgestellt, dass die romantischen Beziehungen nehmen mehr form als in den vergangenen Jahren, und die Leute warten erst später im Leben heiraten. Die Daten von Pew Research ergab das mittlere Alter für Männer und Frauen zu heiraten, ist bei einem all-time-high, mit Männer heiraten bei rund 29 und Frauen 27. Eine Umfrage von Gallup gefunden, die Ehe ist immer noch wichtig, junge Erwachsene, aber viele warten vor den Traualtar, aus Gründen, die u.a. die Suche nach der richtigen person, das Gefühl, bereit/alt genug, und wird stabiler. Eine langsamere form der Liebe ist an die Stelle des unmittelbaren Art, in denen Paare Eilte den Gang hinunter. Tausendjährige Männer und Frauen beschäftigen sich mehr mit der Gründung Ihrer eigenen Leben, bevor Sie sich zu teilen mit einem partner.

Experten glauben, dass dies dazu führen wird, um glücklicher und erfüllte Ehen — aber wir sind immer noch herauszufinden, wie man dorthin kommt. Sowohl Männer als auch Frauen-Bericht die Bewertung Unabhängigkeit der Partner und die Idee der Ehe, aber beide Geschlechter haben die Schwierigkeit, dass Sie durchsetzungsfähig in dating-Rollen. Also, wie sollen wir in dieser neuen Welt zurechtzufinden dating?

Es wird Zeit in Anspruch nehmen. Laut Hanna Rosin, ein journalist und der Autor von „Das Ende der Männer“, die neue Welt, [Datierung] noch nicht erstellt wurden.“

Rosin sagt Cosmopolitan.com ein Ergebnis dieser neuen Welt ist widersprüchliche Gedanken über die Geschlechterrollen, weil Männer und Frauen sich nicht sicher sind, sollten, oder, wenn. „Männer sind zurückhaltend, um den Schritt in die gender-Rollen“, sagt Sie. „Heute gibt‘ s kein script, wenn es um Geschlechterrollen, und es schafft eine Schicht von Unbeholfenheit.“

Macht Sinn — wie viele „Termine“ haben wir den Weg auf und fragte mich, ob Sie die tatsächlichen Termine? Hat er die zahlen für das Abendessen, nur weil er nett sein? War er beleidigt, wenn ich bot Ihnen an, teilen Sie die überprüfen? War er Sauer, dass ich nicht?

Nach Rosin, beide Männer und Frauen, die selbstbewusst über Geschlechterrollen und zurückhaltend, eine Beziehung einzugehen, weil die Parameter so nicht definiert. „Frauen haben daran gewöhnt, die Führung in der Belegschaft und in Ehen, aber es ist schwieriger für Frauen zu gewöhnen, um den Männern nicht die Führung übernehmen, wenn es um die Partnersuche geht“, sagt Sie. Ein Grund könnte sein, dass Frauen sind immer noch das festhalten an den überresten der traditionellen dating-Verhalten, während Sie progressive in anderen Bereichen wie casual sex.

Rosin sagt, Sie war nicht in der Lage, lokalisieren diese Zurückhaltung bei Frauen. Wir sind wohl dabei die Führung, nachdem Sie sich zum tanzen aufgefordert. Es macht viele Frauen Fragen sich, ob Sie sollten einen Schritt machen oder warten, bis der Kerl zu sein, eher traditionell bestimmt.

Aber Dinge möglicherweise nicht so düster, wie Sie scheinen.

Dr. Helen Fisher ist ein evolutionärer Biologe und führender Experte für Mensch-Attraktion, die ein Studium der Wechselwirkungen zwischen singles und die Auswirkungen auf Beziehungen. Dr. Fischer führt eine laufende Studie mit Match.com als „Singles in America“ und hat festgestellt, Männer sind ebenso romantisch (wenn nicht mehr so) als Frauen, wenn es um Beziehungen geht.

„Männer neigen dazu, fallen in der Liebe mehr schnell,“ Dr. Fisher erzählt Cosmopolitan.com „und neigen dazu, gerne zu tun, so in den 20ern.“ Während die Männer eifrig sind, um die Schritte zu ergreifen, die dazu führen, eine Beziehung, Ebenen der Festnahme den Prozess zu verzögern, testen Sie das Wasser für das Tauchen.

Basierend auf den Daten, die Dr. Fisher hat nicht gefunden, was darauf hindeutet, Tausendjährigen Männer sich nicht binden wollen, nur, Sie haben sich angepasst, um einen anderen Prozess hin zu Engagement, zum großen Teil auf die Tatsache, dass jüngere Generationen in unserer Kultur geboren wurden, in und des Alters kommen um die Scheidung.

„Heute sind die Menschen sehr vorsichtig in Beziehungen treten, weil Sie gesehen haben, so viel Scheidung“, sagt Sie.

Dating Praktiken wiederum haben sich entwickelt, um länger dauern, um den Schutz jedes Partners vor möglichen Katastrophe.

‚Der frühen Phase von no-Engagement erweitert“, sagt Dr. Fischer, „so schlechte Beziehungen können am Ende vor der Ehe.“

Menschen neigen dazu, sich zu engagieren in dem, was Dr. Fischer fordert „slow love“, so dass Sie können voll bekommen, um zu wissen, die person, vor der Entscheidung, ernst zu machen. Wir kennen einen potentiellen partner durch das Gefühl, sich gegenseitig (und bis) in den Blättern zunächst durch sex, das führt dann zum Freunde-mit-Vorteile, die Dynamik, und kann sich auf eher traditionelle dating, bewegt sich in, und schließlich zur Ehe. Es ist ein beispielloser Prozess des Werbens wir sind immer noch gewöhnungsbedürftig. Die Leute werden das Datum gut in Ihren 30er oder 40er Jahren vor der Entscheidung, ganz zu widmen, um einen partner in der Ehe.

„Früher war es so, dass die Ehe kam am Anfang der Beziehung“, sagt Dr. Fischer, Feststellung, dass mehr und mehr Paare sind in Bewegung zusammen, bevor Sie den Sprung in die Ehe. „Aber heute ist es wie Ehe ist fast nur noch das finale.“

Beide Rosin und Dr. Fischer einig, dass heute mehr Menschen großen Wert auf Unabhängigkeit von Partnern, die länger dauert, zu erreichen in diesen Tagen.

Dr. Fisher ‚ s Studie 89 Prozent der Befragten wollen einen partner mit einem Gefühl der Unabhängigkeit. Sie nennt es „den Clooney-Effekt“ — nach George, verheiratet Amal Alamudin bei 53 nach einer langwierigen Junggesellen — Feststellung Gesellschaft nicht zu fördern bachelor Lebensweise wie früher. Aber noch einmal, diese Dinge brauchen Zeit.

Rosin sagt, Männer könnten eher zurückhaltend sein, eine Beziehung einzugehen, bevor jeder partner ist völlig unabhängig. Jedoch, beide Rosin und Dr. Fischer glauben, dass die Anzahl der festen Beziehungen zu führenden Ehe ist nicht eine Verringerung, aber diese Beziehungen sind mehr Zeit nehmen, zu bilden. Das Ergebnis, Dr. Fisher glaubt, „ist in Richtung der Spitze, viele glückliche Ehen.“

Vielleicht gute Dinge kommen zu denen, die warten können, oder zumindest durchzuhalten.