Zuerst von allen, Frohe Weihnachten an alle, feiert, dass Art der Sache. Und zweitens, wo soll ich anfangen? Weihnachten Abendessen, die Brandon mir viele, viele Fragen über seine Familie, die erst noch beantwortet werden.

Ich zeigte um die Mittagszeit, und Brandon ‚ s Familie war schon da. Ich wurde eingeführt, um seine Schwester Donna ersten, die mit Ihrer blonden Haare, braune Augen und perfekte Wangenknochen sieht nichts, wie der rest der Familie. Jeannette, seine andere Schwester, die hat auch blonde Haare und braune Augen, aber Sie hat das gleiche Gesicht wie Brandon, Amber und Ihrer Mutter. Ihre beiden Kleinkinder, Janie und Freude, beide haben dunkle Haare und Olivenöl Haut. Die beiden Schwestern begrüßten mich mit Umarmungen und einem warmen lächeln. Brandon ‚ s Mutter deaktiviert Ihr die Kehle von der Seitenlinie aus.

„Es ist gut, dich wieder zu sehen, K.“, sagte Sie steif, Sie streckte Ihre hand aus. Ich schüttelte Sie, und Sie wandte sich sofort seine Aufmerksamkeit auf Amber und das baby. Wenig Edward hatte sich auf den kleinsten Santa Hüte, und einen roten Strampelanzug mit weißem trim. Es war liebenswert.

Kurz danach klopfte es an der Tür.

„Das muss sein, Jason“, sagte Amber, reichte das baby zu Ihrer Mutter und läuft auf die andere Zimmer, um die Tür beantworten.

„Oh, hey Starr,“ hörte ich Sie sagen.

„Wer eingeladen Starr?“ Brandon fragte durch die zusammengebissenen Zähne.

„Ich habe“, sagte seine Mutter. „Es ist Weihnachten, um Gottes Willen.“

Wir alle gingen in das Wohnzimmer. Starr und Brandon ‚ s Mutter umarmten sich und wünschten sich gegenseitig ein Frohes weihnachtsfest. Dann Donna umarmte Starr, aber nicht so warm, als Sie mir getan hat. Jeannette gab nur eine schlaffe Welle und ein „hey“ von wo aus Sie Stand mit den Mädchen.

„Hey“, sagte Sie hoffnungsvoll, Blick auf Brandon. „Ich hoffe, es ist okay, dass ich hier bin.“

„Es ist natürlich,“ Brandon ‚ s Mutter geschnappt. „Es ist Weihnachten.“

„Was sagte Sie,“ Brandon sagte schließlich lächelnd. Er gab Ihr eine Umarmung. Sie flüsterte etwas, das ich nicht ausmachen konnte, in sein Ohr. Ich fing Jeannette rollte Ihre Augen in einem kichernd Donna, und fing an mich zu Fragen, wie viel von der Familie hält Starr zu sein, ein Teil von Ihr. Gab ich Starr eine schnelle Umarmung und ein Hallo nach Brandon.

Wie der Tag trug auf, ein paar Dinge wurden deutlich:

1) Brandon ‚ s Mutter will unbedingt Starr für eine Tochter-in-law, und Sie würde nicht kümmern, wenn ich fiel aus dem Gesicht der Erde.

2) Brandon ‚ s Mutter hat eindeutig nicht aufgehört zu trinken-ging Sie durch fast zwei volle Flaschen Wein, während ich dort war. Niemand sagte etwas laut, aber ich konnte sehen, eine Menge von stillen Kommunikation zwischen den Geschwistern.

3) Donna und Jeannette Total hasse Starr, und gar nicht versuchen, sehr schwer zu verbergen. Sie scheinen auch mich zu lieben, die ich bin dankbar für.

Nach dem Abendessen, Amber bekam eine SMS von Jason.

„Er kommt nicht“, sagte Sie dumpf. „Ihr Flug hatte Verspätung und verpassten Ihren Anschluss. Ich werde Edward zu Bett.“

Amber kam nicht wieder. Starr angeboten, zu gehen und mit Ihr reden, an einem Punkt, und Donna in strengem Ton sagte Ihr, Sie würde sich darum kümmern und ging in. Sie kamen nicht wieder heraus, während ich dort war.

Dinge, die nicht alle weniger angespannt nach, so dass ich beschloss nach Hause zu gehen, um ein Bad zu nehmen und meine Muskeln unclench. Brandon ging mit mir zur Tür.

„Sorry für das drama“, sagte er. „Kann ich rüber kommen später?“

„Ja,“ sagte ich, gab ihm einen Kuss.

Er ist noch nicht hier, aber dann wieder, er hat eine Menge Familie Sachen zu beschäftigen. Wird er immer? Ich Frage mich, ob es jemals eine Zeit für uns, um einfach nur entspannen und gemeinsam Spaß haben.